Förderkreis

Kontakt zum Förderkreis
Förderkreis Keramik-Museum Bürgel und Dornburger Keramik-Werkstatt e.V.
Vertretungsberechtigter Vorstand:
RA Michael Jurkschat

Am Kirchplatz 2 · 07616 Bürgel

Telefon: 03 66 92 – 37 333
Telefax: 03 66 92 – 37 334

eMail: post@keramik-museum-buergel.de

Aufgaben
Der „Förderkreis Keramikmuseum Bürgel e.V.“ gründete sich 1994 in der Absicht, den Erhalt des Keramik-Museums Bürgel zu unterstützen. Seit 1999 war es dann Hauptanliegen, einen neuen Standort für das Museum zu finden. 2003 konnte dieses Ziel erreicht werden. Nach dem baufälligen Gebäude an der Eisenberger Straße verfügt das Museum nun über Räumlichkeiten, die den baulichen und technischen Anforderungen eines modernen Museums entsprechen. In der unter Denkmalschutz stehenden Alten Schule im Zentrum Bürgels wurden nach umfassenden Sanierungsarbeiten und einem grundlegenden Innenumbau zeitgemäße Voraussetzungen für die Gestaltung eines Keramik-Museums mit überregionaler Bedeutung geschaffen.

Seit Februar 2011 formuliert eine neue Satzung des Förderkreises zwei Förderziele mit unmittelbar gemeinnützigem Zweck seiner Tätigkeit. Zum einen handelt es sich um die Ausübung der Trägerschaft des Keramik-Museums Bürgel. Hierdurch soll das Museum dauerhaft erhalten und in seiner weiteren Entwicklung nachhaltig gefördert werden. Zum anderen beabsichtigt der Förderkreis, die Dornburger Keramik-Werkwerkstatt als einziger am originalen Ort erhaltenen Werkstatt des Weimarer Bauhaus zu sichern und als Museum der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Damit verbinden sich zuerst folgende Aufgaben:

  • die Sammlung und Bewahrung von charakteristischen Zeugnissen des Töpferhandwerks mit den Schwerpunkten der Bürgeler und Dornburger Töpfergeschichte
  • die Erforschung und Vermittlung insbesondere der Töpfergeschichte Bürgels und der Geschichte der Dornburger Keramik-Werkstatt als zwei Zentren der Keramik-Herstellung mit überregionaler Bedeutung
  • die Vermittlung von Besonderheiten und hohem Rang der Keramik-Herstellung in Bürgel und Dornburg mit den Schwerpunkten Steinzeug-Produktion, Jugendstil und Henry van de Velde, Bauhaus, Leben und Werk herausragender in Bürgel und Dornburg tätiger Keramikerinnen und Keramiker (u.a. Karl Otto Hermann Schack, Carl Fischer, Walter Gebauer, Heiner-Hans Körting, Gerda Körting, Lisa Körting)
  • die Organisation und Durchführung von Sonderausstellungen und Veranstaltungen
  • die weitere Ausgestaltung beider Sehenswürdigkeiten zu attraktiven Anziehungspunkten für Einheimische, Touristen und Schulklassen
Werden Sie Mitglied!
Durch eine Mitgliedschaft im Förderkreis und die sich daraus ergebende Entrichtung des Jahresbeitrages in Höhe von 20 Euro für Einzelpersonen oder Familien und 50 Euro für Institutionen können Sie die Arbeit und die Ziele des Förderkreises wirksam unterstützen.
Als Mitglied des Förderkreises haben Sie jederzeit freien Eintritt in das Keramik-Museum Bürgel und – nach Eröffnung – auch in den musealen Bereich der Dornburger Keramik-Werkstatt sowie zu den Sonderveranstaltungen.
Gern können Sie uns auch mit einer Spende, einer Dauerleihgabe oder der Übernahme einer zweckgebundenen Patenschaft für einen Ankauf unterstützen.

Die Satzung des Förderkreises ist auf dieser Seite durch Anklicken des obigen Menüpunktes einsehbar und kann herunter geladen werden. Gern senden wir Ihnen einen Mitgliedsantrag zu.

Partner
Das Projekt zur musealen Nutzung der Dornburger Keramik-Werkstatt hat von Beginn an viele Freunde, Förderer und Partner gefunden. Wir bedanken uns für die fruchtbare Zusammenarbeit, Hilfen im Großen wie im Kleinen und wohlwollende Begleitung.

Das bisher Erreichte und die Weiterarbeit an dem Vorhaben wurden und werden insbesondere unterstützt durch: